Traurige Siechende: Die Zahl der Menschen, die im Waverly Hills Sanatorium in Kentucky ein schmerzvolles Ende fanden, ist schwer zu erfassen: 63.000 Menschen starben hier an Tuberkulose, ganze Familien und Dörfer wurden von der Krankheit ausgelöscht. Um die noch lebenden Patienten nicht zu traumatisieren, richtete man eine Totenrutsche ein, von der aus die Leichen aus dem Sanatorium in eine Grube befördert wurden. Kein Wunder, dass die Geister der Verstorbenen hier ihr Unwesen treiben. Immer wieder wird ein kleiner Junge gesehen, der mit einem Ball durch die Korridore jagt. Ein kleines Mädchen will mit Besuchern verstecken spielen. Und am Haupteingang soll oft eine alte Frau auftauchen, deren blutige Hände und Füße mit Ketten gefesselt sind, und schreien. (Flickr)