Mord- und Filmkulisse: Wer kennt sie nicht, die "Amityville Horror"-Filme über das von bösen Geistern besessene Haus in der Ocean Avenue im gleichnamigen kleinen Ort in Long Island, New York. Dem Grusel liegt eine wahre Geschichte zu Grunde: Am 13. November 1974 erschoss Ronald "Butch" DeFeo jr. in diesem Haus seine Eltern sowie seine zwei Brüder und Schwestern. Ein Jahr später zog dort das Ehepaar George und Kathy Lutz mit ihren drei Kindern ein. Nach eigenen Angaben hielten sie es wegen unheimlicher Vorkommnisse nur 28 Tage in dem Haus aus. Ihre Erlebnisse wurden von Jay Anson in einem Buch verarbeitet und später verfilmt. Das Foto zeigt die Szene aus dem Jahr 1974 während der Mordermittlungen. (Flickr)