Gruseliger Graf: Die Burg Hunedoara im rumänischen Siebenbürgen ist gleich von mehreren geheimnisvollen Sagen umgeben. Manche glauben, dass sie die echte Burg von Graf Dracula ist, was aber bezweifelt werden darf. Vlad III., auch bekannt als Vlad Draculea, soll hingegen einige Jahre auf der Burg eingesperrt gewesen sein - Grund genug, sich in ihr ein bisschen zu gruseln. Zur unheimlichen Stimmung trägt auch die Sage bei, dass drei türkische Gefangene den Brunnen der Burg ausheben mussten und man ihnen versprach, dass sie danach freigelassen würden. Stattdessen wurden sie enthauptet und ihre Leichen in den Brunnen geworfen. (Flickr)